MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.kerstin-schreyer.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Aktuelles

19.01.2024

Zu Besuch bei Brustkrebs Deutschland e.V.

Jede 8. Frau hat ein Lebenszeitrisiko an Brustkrebs zu erkranken. Der Verein Brustkrebs Deutschland e.V. unterstützt seit 2003 Betroffenen mit Informationen, berät bei Fragen und fördert die Brustkrebsprävention und -früherkennung. Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL, Maximilian Böltl, MdL, und Annette Reiter-Schumann, Kreisvorsitzende der Frauen Union München-Land haben sich im Rahmen eines Besuchs ein Bild von der Arbeit von Brustkrebs Deutschland gemacht.

v.l.n.r.: Annette Reiter-Schumann, Kreisvorsitzende FU München-Land; Staatsministerin a.D. Kerstin Schreyer, MdL; Renate Haidinger, Gründerin und 1. Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V.; Maximilian Böltl, MdL

Renate Haidinger, die Gründerin und 1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V. schilderte die Arbeit Ihres zehnköpfigen Teams, welches rein durch Spenden finanziert wird. Neben der Beratung von über 8000 Ratsuchenden, die via Telefon und E-Mail erfolgt, hat der Verein noch weitere Tätigkeitsfelder. Beispielsweise kann jeder Erkrankte – im Jahr erkranken auch 750 Männer in Deutschland an Brustkrebs – ein „Wohlfühlpäckchen“ anfordern. Dieses Paket, welches umfangreiche Infos rund um das Thema Brustkrebs und ein paar Kleinigkeiten fürs Wohlbefinden enthält, wird nach der Bestellung kostenfrei versandt.

Des Weiteren sammelt Brustkrebs Deutschland e.V. auch Perücken. Patientinnen, die ihre Perücken nicht mehr brauchen, können diese an Brustkrebs Deutschland schicken, dort werde diese gesammelt und an Patientinnen in Ländern weitergeben, in denen Krankenkassen die Perücken nicht bezahlen. Mittlerweile konnten über 10.000 Perücken, Kopfbedeckungen, Brustprothesen und spezielle Büstenhalter an bedürftige Patientinnen in 25 Ländern (u.a. Haiti, Nigeria, Peru uvm.) weitergegeben werden.

Die wöchentliche stattfindende kostenlose ärztliche Telefonsprechstunde (jeden Montag von 17.00-18.30 Uhr unter 0800 0 117 112) ist auch äußerst beliebt, bietet sie doch Patientinnen die Möglichkeit Spezialisten um Rat zu fragen, an die man sonst kaum herankommt. 

Auf nationalen und internationalen Kongressen führt Renate Haidinger Videointerviews mit deutschen Experten zu allen Neuigkeiten, von der Prävention und Früherkennung, über die zahlreichen Therapiemöglichkeiten und wie man am besten mit der Erkrankung umgeht. Diese können kostenlos auf dem YouTube Kanal von Brustkrebs Deutschland e.V. angeschaut werden.

Kerstin Schreyer, Max Böltl und Annette Reiter-Schumann waren sich einig: „Brustkrebs Deutschland leistet hervorragende und unglaublich wichtige Arbeit! Die Beratung ist hochprofessionell und vor allem für jeden kostenfrei – egal ob Privat- oder Kassenpatient. Wir ziehen vor Frau Haidinger und Ihrem Team unseren Hut für dieses herausragende Engagement.“

 

Die Kontaktdaten von Brustkrebs Deutschland e.V.:

 

Brustkrebs Deutschland e.V.

Lise-Meitner-Str. 7

85662 Hohenbrunn

Tel.: 0800 0 117 112

E-Mail: info@brustkrebsdeutschland.de 

 

Weitere Infos erhalten Sie auf der Homepage:

www.brustkrebsdeutschland.de

 

Spenden können auf dieses Konto überwiesen werden:

 

Brustkrebs Deutschland e.V.

IBAN: DE61 7015 0000 1001 1958 23

BIC: SSKMDEMMXXX